Kinderlieder 

Mit meinen Kinderlieder möchte ich vielen Kindergarten- und Unterstufenkinder eine Freude bereiten. Gerne stelle ich Dir einige meiner Lieder mit Noten und Audio zur Verfügung. 

Dankä, Dankä tuusig

Created with Sketch.

Dankä, dankä tuusig ist ein supercooles Lied, um einer Lehrperson für ihre Arbeit zu danken. Die Kinder finden es toll zum Singen, können das Lied mit selbstgebastelten Rasseln untermalen und der Lehrperson das Herz zum Blühen bringen. 

Patschä Patschä

Created with Sketch.

Patschä, patschä ist eine Abschiedslied für den Kindergarten und die Unterstufe. Mit diesem Lied ist ein powervoller Abschluss mit Singen und Bewegen gegeben und die Kinder sind immer wieder mit strahlenden Gesichter voll Elan dabei.

Mir wend hüt zämä fiirä

Created with Sketch.

Mit dem Lied "Mir wend hüt zämä fiirä" können die herkömmlichen Geburtstagslieder in den Kindergärten abgelöst werden. 

Müslifründä

Created with Sketch.

Das Lied "Müslifründä" singt von den Erlebnissen zweier Mäusefreunde, wie sie über Stock und Stein springen, Beeren essen und Verstecken spielen.

Blubb, blubb, blubb

Created with Sketch.

Blubb, blubb, blubb ist ein Kinderlied, das von der Verwechslung eines Wassermannes mit einem Fisch erzählt. 

Gheimnisvolli Wält

Created with Sketch.

Mit dem Lied "Gheimnisvolli Wält" taucht man ein in die mystische und fantasiereiche Welt der Geschichten und Bücher. 

Oschterschubidua

Created with Sketch.

Oschterschubidua ist ein mitreissendes Kinderlied für die Osterzeit im Kindergarten.

Witschel Watsch

Created with Sketch.

Das Lied Witschel Watsch ist ein lustiges Pinguin-Znünilied für Kinder. Es kann sehr gut mit Bewegungen verknüpft werden.

Äs Weizechorn uf Reisä

Created with Sketch.

Das Lied "Äs Weizechorn uf Reisä" ist der Hit für die Kinder, um den Prozess vom Korn zum Brot zu lernen. 

Stell dir vor

Created with Sketch.

Das Lied "Stell dir vor" bietet einen musikalischen Einstieg ins Philosophieren mit Kindern. Bereits im Lied wird der philosophische Aspekt vom Geben und Nehmen angesprochen und es kann daher als Grundlage für ein philosophisches Gespräch dienen.